FacebookTwitter

mediengestaltungDas Fach Informatik kommt in unserer Schule ganz praktisch zum Einsatz, indem es zum Beispiel in den „Herausforderungskursen“ der Sekundarstufe I und vor allem als fester Partner von Kunst im Oberstufenprofil „Kultur“ dafür sorgt, dass die guten Ideen unserer Schülerinnen und Schüler in den neuen Medien auch formschön realisiert werden können. Hier werden die technologischen Bedingungen nicht nur begreifbar gemacht, sondern zugleich auf ihre Gestaltungsmöglichkeiten hin befragt. Vielleicht ist es deshalb auch kein Zufall, dass die Computerausstattung der Fachbereiche Kunst und Informatik/Mediengestaltung auf Applerechner setzt – die gute Form ist eben programmatisch.

Die Schülerinnen und Schüler lernen hier den Umgang mit professionellen Bildbearbeitungs- und Layoutprogrammen, sie können mit einem 3d-Programm z. B. Architekturmodelle am Bildschirm entwerfen, aber auch Filme und Trickfilme produzieren, schneiden und vertonen.

 

Ergebnisse der Mediengestaltung sehen Sie unter folgenden Links

  • Jahresausstellungen“ – hier werden die hausgemachten Plakate oder Einladungskarten zu den jährlichen Ausstellungen von Schülerarbeiten präsentiert

  • Kurzfilme“ – hier gibt es Arbeitsproben aus dem Filmschaffen an der ATw zu sehen